Vorwurf von UN-Hochkommissar - Unmenschliche EU-Migrationspolitik // Einer der Streitpunkte bei #JamaikaSondierung: Das Recht auf #Familiennachzug... // Ein Bericht von MONITOR: EU-Zusammenarbeit mit libyscher Küstenwache ist "unmenschlich"

Vorwurf von UN-Hochkommissar - Unmenschliche EU-Migrationspolitik

Die Europäische Union hilft der libyschen Küstenwache, Flüchtlinge im Mittelmeer abzufangen. Dafür erntet sie jetzt harsche Kritik von der UNO.
 UN-Hochkommissar für Menschenrechte, Said Raad al-Hussein. Quelle: Salvatore Di Nolfi/KEYSTONE/dpa
Die Vereinten Nationen haben die EU-Politik scharf kritisiert. Es geht um die Hilfen für die libysche Küstenwache zum Abfangen von Flüchtlingen und Migranten im Mittelmeer. Die EU-Politik sei "unmenschlich", sagte der UN-Hochkommissar für Menschenrechte, Said Raad al-Hussein, in Genf.

Die Zahl der Menschen, die unter entsetzlichen Bedingungen in Haftzentren eingepfercht seien, sei gestiegen. Nach libyschen Angaben befinden sich in den Lagern 19.900 Menschen. Im September waren es erst 7.000.
Hier der Link zum kurzen Artikel vom ZDF vom 14.11.2017 >>> 

Dazu passend der Blog-Artikel vom 17.11.2017 >>>


----//----

Einer der größten Streitpunkte bei #JamaikaSondierung : das Recht auf #Familiennachzug. Im #ZDFPolitbarometer spricht sich eine Mehrheit dafür aus.

----//----

Ein Bericht von MONITOR
UN: EU-Zusammenarbeit mit libyscher Küstenwache ist „unmenschlich“



Georg Restle, Chefredakteur von Monitor / ARD

Die Vereinten Nationen haben die Europäische Union wegen ihrer Zusammenarbeit mit der libyschen Küstenwache scharf kritisiert. Der UN-Menschenrechtskommissar Zeid Ra´ad al-Hussein bezeichnete diese Kooperation als „unmenschlich“. Die EU trage dazu bei, dass von der Küstenwache nach Libyen zurückgebrachte Flüchtlinge unter „grausamen“ Umständen interniert würden. 

„Das Leiden von Flüchtlingen, die in Libyen festgehalten werden, ist ein Verbrechen am menschlichen Gewissen“, erklärte der Menschenrechtskommissar. Die internationale Gemeinschaft dürfe nicht länger die Augen verschließen vor dem „unvorstellbaren Grauen, das Flüchtlinge in Libyen ertragen“.

MONITOR hatte mehrfach über den Deal zwischen der EU und der sog. libyschen Küstenwache berichtet. 

Hier der Link zur Facebookseite von Monitor  - dort findet ihr auch das hier verlinke Video >>> 

----//----
Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Deutsches Grundgesetz.



----//----

Kommentare