AFGHANISTAN,VIER JAHRZEHNTE LANG BERÜCHTIGT ALS KRIEGSGEBIET, TERRORBÜHNE UND POLITISCHES JAMMERTAL, PLÖTZLICH GILT ES ALS IRGENDWIE HALBWEGS SICHERES HERKUNFTSLAND

Die Flugroute

Afghanistan, vier Jahrzehnte lang berüchtigt als Kriegsgebiet, Terrorbühne und politisches Jammertal, plötzlich gilt es als irgendwie halbwegs sicheres Herkunftsland.


Ein Absatz aus dem Artikel der SZ. Dieser Artikel ist sehr interessant und gibt ein sehr gutes Bild ab. >>> 
Hier der gesamte Artikel (der größte Teil des Artikels ist frei lesbar, der Rest erfordert allerdings eine Registrierung. Der freie Teil erschien uns aber ausreichend - die Redaktion)>>> 


Seit die Boeing 767 der Charterfluggesellschaft Meridiana in Kabul auf der Rollbahn aufsetzte, gilt: Kein Schritt führt für Samadi nach vorn, keiner führt zurück. Dazu hat er Angst, dass einer dahinterkommt, die Familie, die Freunde, der Clan. Dass er aus Deutschland abgeschoben wurde, war nicht vorgesehen. Dass er wieder da ist, darf niemand wissen. Dass er bei den Deutschen Christ geworden ist, auch nicht. Um keinen Preis. 

----//----

Information zum Artikel vom 13.05.2017 


Gestern am 14.05.2017 haben unsere weiteren Recherchen folgenden Stand in der Angelegenheit gebracht: 

Der junge Afghane Farhad Rasuli ist in Afghanistan von den Taliban umgebracht worden. So wie wir es auch schon berichteten. 

Weitere Details zum Hergang können wir derzeit nicht mitteilen, da wir sonst andere hier in Deutschland lebende Afghanen gefährden würden. Das ist auch der Grund, warum es bisher vermieden wurde, die ganze Geschichte an eine breite Öffentlichkeit zu geben. 

Wir verfolgen das weitere Geschehen und wenn die Möglichkeit besteht, weitere Informationen zu veröffentlichen, werden wir das wahrheitsgemäß auch tun.  
Horst Berndt am 15.05.2017 

----//----


8 Tage verbleiben. 
2.109 von 10.000 Unterschriften

Bitte unterstützen. Bekannt machen. Unterschreiben. Vielen Dank



----//---- 

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Deutsches Grundgesetz. 



Kommentare