1. MAI - DIE FLÜCHTLINGSPATEN UND IHRE SCHÜTZLINGE IN AKTION...

1. Mai - Die Flüchtlingspaten und ihre Schützlinge in Aktion

Ein Artikel von unserem Blogger Joachim Spehl, zugleich auch Flüchtlingspate aus Dortmund


Während einige große Medien es für wichtig halten, über Krawalle zum 1. Mai z.B. in Hamburg und Berlin zu berichten und internationale Gewaltexzesse, wie etwa die in Paris, in den Vordergrund zu stellen, möchten wir hier versuchen, einen anderen Zugang zu wählen.

Gar nicht oder nur am Rande erwähnt werden Aktionen von Flüchtlingshelfer-Gruppen und Aktionen von Geflüchteten.

Eigentlich sollte man meinen, dass dieser Tag eine gute Möglichkeit bietet, in der Öffentlichkeit Gesicht zu zeigen und für die Arbeit rund um dieses Thema zu werben.

Die Flüchtlingspaten Dortmund e.V. z.B. beteiligten sich mit ihrem Banner und einem Stand im Dortmunder Westfalenpark an diesem traditionsbehafteten Tag der Arbeit.

Sie standen Rede und Antwort rund um das Thema Geflüchtete und pflegten ihre Kontakte zu verbündeten und solidarischen Gruppierungen und politischen Parteien, etwa den Grünen oder den Linken.

Zudem nutzten sie ihren Auftritt, um für Najib und seine Petition Werbung zu machen und verteilten während des Gangs zum Dortmunder Westfalenpark Informationsmaterial zu seinem Fall.

Einige Bilder zum 1. Mai in Dortmund finden sich hier (Bild 12) >>
http://mobil.ruhrnachrichten.de/bilder/dortmund/cme201532,6130572

Aber nicht nur in Dortmund waren Helfer unterwegs, sollte man meinen. Hier stellvertretend einige Beispiele, wie der Tag der Arbeit genutzt wurde.

Dazu haben wir eine Nachfrage bei drei der größeren FB-Gruppen, aus denen wir vieles an Information für unsere Artikel schöpfen, gestartet. Es ergab sich für uns ein etwas anderes Bild, als erwartet. 
Dazu gesagt werden muss, dass dieses Bild nicht unbedingt repräsentativ ist.

Viele der Antworten zu unserer Anfrage liefen darauf hinaus, dass der 1.Mai gar nicht als eine Möglichkeit für Protest oder Ähnliches genutzt wurde. Im Gegenteil, wurde in den Antworten vermittelt, dass sich die Helfer eher direkt mit ihren Schützlingen beschäftigten.

Die Anfrage:
Guten Morgen zusammen. 
-- EIN ANLIEGEN ZUM GESTRIGEN 1.MAI. --
Ich möchte im morgigen Blog-Artikel einige Aktionen von Helfenden und Geflüchteten am 1.Mai etwas beleuchten. Es wäre super, wenn ihr mir Material (wer hat was gemacht?) dazu zukommen lassen könntet. Am besten hier als Kommentar, gerne auch mit Bild. PN geht auch ;) Danke.

Die Antworten:
  • Habe gestern vier Stunden zwei Afghanen deutsche Hausaufgaben geholfen
  • Ich habe an einer Gegenveranstaltung zu einer NPD-Kundgebung teilgenommen.
  • ich habe gestern den ganzen Tag am Telefon zwecks Abschiebung beraten... insgesamt gestern 5 Personen in Not.
  • Ca. 3 Stunden Deutsch-Hausaufgabenhilfe für einen Iraker
  • für meinen afghanischen Schützling Hackbraten gekocht - er liebt deutsche Hausmannskost. 2 Anträge für Integrationskurs, Befreiung von der Zahlung für ein iranisches Ehepaar ausgefüllt. Kindergeldantrag ausgefüllt. Wohnung für eine iranische Frau gesucht...
  • Ich verwende viel Zeit, um gegen Hass und Fremdenfeindlichkeit anzuschreiben.
  • Möbel für meine Schüler transportiert, Nachhilfe in Deutsch und Mathematik gegeben, Grammatikfragen von ehemaligen Schülern beantwortet, mit meinem Mündel über die Anhörung gesprochen...
Das war einigermaßen unerwartet!
Möglicherweise war die Frage falsch gestellt oder wurde nicht ernst genommen?


----//----

Die Würde des Menschen ist unantastbar.

Kommentare