NAJIB - DIE FLÜCHTLINGSPATEN BENÖTIGEN WIEDER EINMAL EURE HILFE!

Schlechte Nachricht der Flüchtlingspaten Dortmund zu Najib

Leider gibt es nicht so gute Nachrichten von Najib


Die Ausbildung zum Altenpfleger, die Najib zum 01.08.2017 beginnen sollte, wird nicht stattfinden. Für das speziell an Geflüchtete gerichtete Projekt Care for Integration sind nicht genügend Bewerber zusammengekommen.
Jetzt müssen wir alle Kräfte anstrengen, um für Najib einen Ausbildungsplatz zu finden. 
Er würde weiterhin gerne eine Ausbildung zum Altenpfleger machen, aber auch andere Ausbildungen kämen für Ihn in Frage. 
Er hat in Afghanistan Abitur gemacht und dort als Kaufmann gearbeitet. 
Er kann sich auf verschiedene Bereiche einstellen, für ihn kämen z.B. auch folgende Ausbildungen in Frage: 

  • als Friseur, 
  • als Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik oder 
  • als Elektriker 

In diesen Bereichen werden Auszubildende gesucht. 
Es wäre sehr wichtig, dass er bald einen Ausbildungsvertrag abschließen kann, gerne auch schon zum 01.08.2017.

Wenn Ihr irgendeinen Betrieb in Dortmund kennt, der noch Auszubildende einstellt, oder anderweitig Kontakt zu Ausbildungsbetrieben herstellen könnt, dann meldet Euch bei uns unter info@fluechtlingspaten-dortmund.de 

Es wäre auch super, wenn Ihr Euch im Freundes- und Bekanntenkreis umhört, ob dort jemand einen Ausbildungsplatz vermitteln kann.
Wir danken schon mal im Voraus für Eure Hilfe und Unterstützung!

Hier auch noch einmal der Aufruf, die Petition mit einer Unterschrift zu unterstützen! (Achtung: Bei OpenPetition registriert UND angemeldet zu sein, erleichtert das unterschreiben)

Alle gemeinsam für Najib!
Najib muss bleiben!
Abschiebestopp nach Afghanistan!


---//---

Unternehmensverbände Dortmund und Umgebung

Hier könnte man vielleicht noch anfragen, der Verband hat auf seiner Seite auch Neuigkeiten über den Arbeitsmarkt.
Wer sich da berufen fühlt, kann die Flüchtlingspaten gerne kontaktieren.

Hier der Link zur Seite >>


---//---

Die Würde des Menschen ist unantastbar. (Deutsches Grundgesetz) 

Kommentare