FARID, INTEGRIERT - FIRMA MACHT ARBEITSVERTRAG - STAAT SCHIEBT AB!

Farid aus Afghanistan, integriert! 

Deutsche Firmen machen Arbeitsverträge mit integrierten jungen Menschen -- Staat schiebt ab!



Nicht der erste Fall, der uns hier zugetragen wurde. Alle Bemühungen von Flüchtlingen und natürlich auch von deutschen Firmen werden mit schildbürgerhaftem Verhalten des deutschen Staats konsequent zunichte gemacht. 





INTEGRIERT MIT ARBEITSVERTRAG - ABLEHNUNGSBESCHEID!

Das hier ist der Text von Farid.,Wir haben den Text exakt so gelassen, wie Farid ihn geschrieben hat. Wir können verstehen, was er uns mitteilen möchte. Da hat ja der Sprachkurs schon guten Erfolg gehabt. Aber was nutzt es denn, wenn diese jungen Menschen sich ins Zeug legen und ALLES dafür tun, um in einer Firma einen Arbeitsvertrag zu erhalten, nur um dann zu erfahren, dass sie abgeschoben werden. Investitionen jedweder Art waren also umsonst. Das darf doch nicht sein. Manche afghanischen Flüchtlinge begehen Selbstmord, wenn sie den Ablehnungsbescheid erhalten. Erst gestern wurde wieder ein Fall an uns herangetragen. Wir werden auch darüber berichten. Mittlerweile nimmt die Hilfe aus der deutschen Zivilgesellschaft trotz staatlicher Behinderungen immer mehr zu. Das ist eine gute Entwicklung. 

Der Text von Farid >>> 

Bitte um Hilfe,

Ich bin Farid aus Afghanistan, am Dezember 2015 bin nach Deutschland gekommen,und zurzeit wohne ich in Moorburg, Landkreis Freising. Ich habe einen Sprachkurs bis Niveau B1 besucht.am 21 November 2016 habe ich für zwei Wochen ein Praktikum als Kaufmann gemacht. Danach am 1. Februar habe ich einen Ausbildungsplatz als Kaufmann für Spedition und Logistik Dienstleistung bekommen, obwohl ich den Ausbildungsvertrag unterschrieben hatte,aber das Landratsamt Freising hat leider gesagt,dass du aus Afghanistan bist. Du solltest warten bist deine Anhörung kommt. Als ich am 04. 2 2017 leider negativ bescheid bekommen habe. Habe ich mit meinem Chef gesprochen und habe ich gefragt,ob er mir noch eine Chance geben will. Und zum Glück am 01. März habe ich einen neuen Ausbildungsvertrag unterschrieben. Aber das Landratsamt Freising leider sagt,dass ich nicht Ausbildung machen darf,weil ich negativ bescheid bekommen habe. Vielleicht kann hier jemanden mir helfen.

Vielen Dank im voraus

Farid

----//----

Wir haben für unsere Leser mal die Reaktionen unter dem Post von Farid gesammelt! 

Die Namen der Kommentierenden lassen wir weg. Die Kommentare sprechen auch so einen klare Sprache. 

K.T.> Ja, du musst dir das schriftlich begründen lassen und dann von deinem Anwalt einklagen lassen.
-
Farid> Das Landratsamt Freising gibt leider keine schriftliche Antwort.
-
K.T.> Sie müssen.
-
K.T.> S.E., könntest du vielleicht mit ihm zum Landratsamt gehen?
-
Farid> Ich kenne leider nicht Herrn E.
-
K.T.> Farid, schau mal kurz in deinen messenger.
-
K.T. > Gerade in moosburg ist da gerade erst eine Klage gewonnen worden. 
-
M.R.> Du musst dagegen klagen.
-
M.R.> Kennt jemand einen guten Anwalt in München?
-
K.T.> Habe ich gerade geschrieben.
-
K.S.> das wird langsam ein Fall für amnesty, so viele Arbeitsverbote kann doch nur Diktatur oder?
-
N.B.> K.T., hat recht. Sie MÜSSEN dir eine schriftliche Begründung geben! Du musst sie anfordern. Am besten mit Anwalt. Und darin alles was schon passiert ist und wann dokumentieren.
-
N.B> Ich könnte schon wieder im Eck springen. Wir müssen lernen und das auch weitergeben: Jede negative Antwort von einem Amt sich schriftlich begründen zu lassen und auch vorher nichts da unterschreiben! Niemals!
-
J.W.> Nach dem negativen Bescheid zum beschaftigungserlaubnis kann erst Widerspruch erhoben werden erst dann kann geklagt werden. Bitte u bedingt den schriftlichen Bescheid anfordeen.
-
J.W.> Farid bitte schreibe mir eine nachricht. 
-
G.W.> Am Donnerstag gibt es dazu eine Demo, organisiert von geflüchteten Berufsschülern zusammen mit dem Jungen Bündnis für Geflüchtete. Zeigt euch solidarisch und demonstriert mit uns gegen dieses Vorgehen.
-
K.T.> Ich spreche gerade mit ihm, sein Anwalt klagt es ein.
-
G.W.> Gegen was kann er klagen wenn das Amt ihm den Bescheid verweigert?
-
K.C.> Hallo Farid und alle! Wenn noch Hilfe oder Begleitung zum Landratsamt benötigt wird, dann meldet Euch gerne bei mir! Ich bin vor Ort in Freising und kann gerne unterstützen. Wir mussten leider auch immer wieder die Erfahrung machen, dass man keinen Asylbewerber mehr alleine ins Amt gehen lassen kann, weil es eigentlich immer schief läuft.
-

An dieser Stelle gehen die Kommentare noch weiter. Wir wollen damit nur dokumentieren, was sich im Hintergrund zu den einzelnen Fällen gerade abspielt. Wie kann es sein, dass sich der Staat dermaßen menschenverachtend verhält und mit perfidesten Tricks versucht, es den ehrenamtlichen Helfern so schwer wie möglich zu machen, um die nötige Hilfe für die Betroffenen in die Wege zu leiten. 
Horst Berndt 27.04.2017

----//----

Die Würde des Menschen ist unantastbar.  (Deutsches Grundgesetz) 

Kommentare

  1. Echt unmöglich, was da in den Behörden so passiert (pder eben auch nicht!)

    AntwortenLöschen
  2. Schon komisch was da ab geht. Es gibt doch genug Kriminelle, die abgeschoben werden können. Weshalb werden die nicht abgeschoben, sollten wir alle uns einmal fragen? Steckt da etwa etwas anderes dahinter? Autorin A.LaRé

    AntwortenLöschen
  3. Afghanen die arbeiten, zur Schule gehen oder in Ausbildung sind, sind leicht zu finden, werden abgeholt und abgeschoben. Wer sich versteckt nicht mehr zur Schule geht zeigt, dass er nicht Integrationswillig ist und wird abgeschoben wenn er aufgegriffen wird. Wer seine Schule in Freising 2 Jahre macht, hat nicht den Abschluss B 2 in Deutsch, (er wird gar nicht angeboten) bekommt keine Arbeitsgenehmigung, er ist auch nicht Integrationswillig trotz bester Noten, er wird abgeschoben. Andere haben Verfahren wegen Trunkenheit, Körperverletzung und sexueller Übergriffe, sie bekommen 3 Jahre Duldung. Ich verstehe es nicht.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen