DEPORTATION - GEHEIM? 24.04.2017 - VON MÜNCHEN?

Afghanistan ist nicht sicher!


Der nächste Abschiebeflug nach Afghanistan wird wohl Heute, Montag, 24.04.2017, vom Münchner Flughafen aus starten.
Ganz sicher scheint das nicht zu sein. Der Staat will dies natürlich eher geheim halten, wenn wieder deportiert wird. 

Hier kann man sich sehr gut informieren oder auch gern helfen >> 
Der bayrische Flüchtlingsrat 

Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an uns:
Bayerischer Flüchtlingsrat
Augsburgerstr. 13
80337 München

Tel: 089-76 22 34
Fax: 089-76 22 36
kontakt@fluechtlingsrat-bayern.de


----//----

Wir berichteten Gestern - Bei uns ging folgender Hilferuf ein:

Ein junger Afghane (23), seit fast 7 Jahren in Deutschland, seit Jahren fest angestellt bei Burger King (Schichtleiter), NIE straffällig geworden, wurde am Freitag von der Arbeit abgeholt und nach Mühldorf in Abschiebehaft genommen.

Sein Flieger geht angeblich am Montag, (Heute, 24.04.2017),  um 9 Uhr - ob morgens oder abends, ist momentan unklar. Er stammt aus Nigalam. Seine langjährige (deutsche) Freundin ist verzweifelt. Wir haben inzwischen eine neue Anwältin, die sich gerade einbringt.


Ein Video dazu: 


----//----

Ist das in Deutschland wirklich möglich?

Man mag denken, dass es ein Schildbürger-Streich deutscher Asypolitik ist. Das war am gestrigen Abend mein erster Gedanken zur Nachricht, die mich quasi wie ein Keulenschlag traf. Schaut her, wir können es viel besser als die AfD, wenn es um menschenverachtendes Verhalten gegenüber hilfsbedürftigen Menschen geht. Gemeint ist natürlich unsere Regierung. Eine deutsche Regierung, die laut der Flüchtlingsräte jetzt sogar versucht, die weiteren Deportationen in den Tod -- anders kann ich es wirklich nicht formulieren -- geheim zu halten. 

Die deutsche Zivilgesellschaft soll es nicht merken, wann wieder Menschen per Abschiebeflug außer Landes gebracht werden. Das Lager heißt Afghanistan. Wenn die Taliban locker 140 Soldaten regelrecht abschlachten können und weitere 160 Menschen schwere Verletzungen davontragen, dann ist dieses Land nie und nimmer sicher. Selbst das schwer bewaffnete Militär kann sich nicht einmal selber schützen vor den Anschlägen. 

Wir können froh sein, dass ein Teil unserer Zivilgesellschaft sich davon nicht beeindrucken lässt und versucht, hier Öffentlichkeit zu erzeugen. Apropos Öffentlichkeit, -- wo bleibt eigentlich das Thema in unseren sog. Leitmedien. Es gibt nunmehr keine Berichte mehr. 
Das lässt auch wieder tief blicken. 

Wir schaffen das!

Das sehe ich wirklich gar nicht. Das, was bisher geschafft wurde, ist den Helfern aus der Zivilgesellschaft zu verdanken. Der Staat, oder besser, diejenigen, die unsere Interessen vertreten sollten, schaffen nur noch mehr Leid und sollten sich sehr schämen. 
Horst Berndt 24.04.2017 

Kommentare

  1. Gestern in den Nachrichten wurde im Kriminalitätsbericht 2016 von Herrn de Maizière über die zunehmende Verrohung unserer Gesellschaft gesprochen und er hat sich sehr betroffen geäußert....

    Wie liebe Politiker/Innen die ihr solche Entscheidungen trefft passt das zusammen. Menschen in ein Land abzuschieben, in dem seit Jahren ein Bürgerkrieg (gefördert mit Waffen aus dem Westen) tobt. Ist das nicht auch unglaublich ROH, um nicht zu sagen unmenschlich.

    Menschen von der Arbeit abzuholen und in Abschiebehaft zu stecken, Menschen die hier integriert sind und in Beziehungen stehen. Was daran ist nicht ROH?

    Ich bin ziemlich wütend über solche Aktionen und fordere Sie auf, dass sofort zu stoppen. Afghanistan ist nicht sicher - NIRGENDWO!

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das ist in Deutschland (wieder) möglich.

    AntwortenLöschen
  3. Menschen nach Afghanistan zurück zu schicken ist Mord

    AntwortenLöschen
  4. Abschiebung nach Afghanistan ist Mord

    AntwortenLöschen
  5. Peter Krieger April 25.201725. April 2017 um 20:09

    Denk ich an Deutschland in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht......
    Denk ich an meinen Freund in der Nacht bin ich um den Schlaf gebracht....

    AntwortenLöschen
  6. Peter Krieger April 25.201725. April 2017 um 20:11

    Denk ich an Deutschland in der Nacht bin ich um den Schlaf gebracht......
    Denk ich an meine Freunde in der Nacht bin ich um den Schlaf gebracht....
    Warum denke ich und die anderen nicht?

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen