Aida, Aurel und Amaris - Hilfe erwünscht



Aida, Aurel und Amaris - Hilfe erwünscht



Hier wieder ein aktueller Fall aus Dortmund, betreut durch die Flüchtlingspaten Dortmund e.V.. Der Fall der albanischen Familie Aida, Aurel und ihrem Baby Amaris.
Es gab eine Petition, die erfolgreich war und dazu führte, dass die Familie nicht auseinander gerissen wurde. Die Petition findet sich hier . 
Am 27. Jan. 2017 ist in der Erfolgsbeschreibung Folgendes nachzulesen:
Was wir nicht gewagt haben zu hoffen, ist uns nun doch in kurzer Zeit gelungen. Aida hat einen Ausbildungsplatz angeboten bekommen von einer Geschäftsfrau, die sich spontan dazu entschlossen hat, nachdem sie von der drohenden Abschiebung gehört hatte. Damit hat die gesamte Familie eine Ausbildungsduldung. 

Es gibt ein aktuelles Anliegen. Es wäre toll, wenn sich eine liebevolle Kinderbetreuung in Wickede finden würde, die am späten Nachmittag von ca 16:30 - 20 Uhr das Baby Amaris bei Aida und Aurel im Haus betreuen kann. Das würde Aida die Möglichkeit geben an einen Sprachangebot teilzunehmen, das sie noch besser auf die Ausbildung vorbereitet.


----//----

ZDFzoom: Bürokratie statt Integration


Ein syrischer Zahnarzt arbeitet in der Spülküche, eine iranische Hebamme, die achtzehn Jahre Kinder auf die Welt gebracht hat, sitzt arbeitslos zu Hause. Ein Koch soll eine dreijährige Ausbildung machen, obwohl er viele Jahre im Beruf gearbeitet hat. Können wir uns das leisten?

In Deutschland herrscht Fachkräftemangel. Dabei sind etwa 15 Prozent der Asylbewerber gut qualifiziert, sagt die Bundesagentur für Arbeit. Und das Integrationsgesetz verspricht: schnelles Ankommen in der Arbeitswelt. Klingt wunderbar, wenn da nicht die Paragraphen-Reiterei und die Bürokratie wäre. Ich komme mir während der Recherche und den Dreharbeiten vor wie in einem Roman von Kafka. Endlose Behördengänge - hinter jeder Tür sitzt ein Sachbearbeiter, der emsig prüft, was die Fachkräfte bei ihrer Flucht an Zeugnissen mitgebracht haben.

Eine Reportage von ZDF-Zoom vom 12.04.2017 / Sehr sehenswert. 

Horst Berndt (13.04.2017) 

----//----

* Die Würde des Menschen ist unantastbar. (Deutsches Grundgesetz) 

Kommentare