ABSCHIEBUNGEN NACH AFGHANISTAN MACHEN FASSUNGSLOS - LUISE AMTSBERG

Luise Amtsberg flüchtlingspolitische Sprecherin 

ABSCHIEBUNGEN NACH AFGHANISTAN MACHEN FASSUNGSLOS
Luise Amtsberg, (Bündnis 90/Die GRÜNEN), flüchlingspolitische Sprecherin im Bundestag 

Ein Absatz aus dem Kommentar von Luise Amtsberg (24.04.2017), auf ihrer Homepage >> 

Die Antworten der Bundesregierung auf die grüne Kleine Anfrage zu den Abschiebungen nach Afghanistan sind teilweise schockierend. So wird der afghanischen Seite (aus Datenschutzgründen!) nicht übermittelt, wer von den Abgeschobenen Straftäter oder Gefährder ist. Diese mangelnde Info ist mehrfach vom afghanischen Flüchtlingsminister beklagt worden und vor dem Hintergrund der Sicherheitslage absolut unverantwortlich.

Hier der der komplette Kommentar von Luise Amtsberg >> 

Dazu ein Video mit einer Rede im deutschen Bundestag von Luise Amtsberg >> Hinweis, in der Rede von Luise Amtsberg kommt auch der Afghane Ubaid (#freeUbaid) vor, über den wir hier schon berichteten. 



Ausserdem ein Artikel auf der Homepage von Luise Amtsberg zum Thema Familiennachzug und der gemeinsamen Arbeit von ihr und der Linken-Politikerin Ulla Jelpke >>
LUISE UND LINKEN-KOLLEGIN ULLA JELPKE ZUM FAMILIENNACHZUG

----//----

Christliche Werte - unchristliches Handeln!

Wenn wir die immer weiter verschärften Asylgesetze und Regelungen bzgl. der Abschiebepraxis aufmerksam verfolgt haben, dann stellt sich hier die die Frage >> 

Wo vertritt und handelt eine deutsche Regierung nach christlichen Werten? 

Wenn wir die Ausführungen von z.B. Luise Amtsberg lesen, müsste da die Zivilgesellschaft nicht sehr zornig werden, wie hier in Deutschland auf dem Rücken von SEHR hilfsbdürftigen Menschen Wahlkampf betrieben wird und seitens der CDU/CSU und leider auch teilweise von SPD/Grünen die unmenschliche Abschiebepraxis der Bundesregierung in den jeweiligen Bundesländern knallhart in die Tat umgesetzt wird? 

Aus persönlichen Berichten von Helfern, die sich für Flüchtlinge einsetzen und Behördengänge etc... mitbegleiten, werden mir ständig regelrechte Horrorszenarien mitgeteilt. 
Da werden die Übersetzungen bei der Anhörung im Amt zum Teil sehr verzerrt und auch falsch präsentiert. 
Da werden Helfer die anwesend bei der Anhörung sind, angeschrien und es wird versucht, diese Helfer mundtot zu machen. 

Aus einer Quelle, die uns vorliegt, die nicht genannt werden will, wurde mitgeteilt, dass die Mitarbeiter des Bamf gebrieft sind. 

Überraschend ist das doch nun überhaupt nicht. Firmen werden total im Regen stehen gelassen, wenn sie einen Arbeitsvertrag mit einem Flüchtling gemacht haben und der junge Mann schon monatelang gut gearbeitet hat und die Firma sehr zufrieden ist.

Ja -- dann kann es passieren, dass dieser Junge Mann, (auch darüber haben wir hier im Blog schon berichtet, siehe z.B. Farid oder Ubaid), einfach abgeholt, verhaftet und nach Afghanistan abgeschoben wird. 

Wir schaffen das! ;)
Ein Kommentar von Horst Berndt

----//----


Ein Wunsch unseres Blog-Schreibers Joachim Spehl

Nun ... heute habe ich Geburtstag. Tatsächlich hab ich einen Wunsch. Unterschreibt bitte diese Petition für Najib aus Dortmund.

Hier der Link zur Petition >>

Lasst uns ein weiteres, mitmenschliches, politisches 
Zeichen setzen, gegen diese unmenschliche Abschiebepolitik, 
getragen durch (un-)verantwortliche Politiker und Behördenmenschen.

Bayern, Ba-Wü, NRW ... Aus immer noch 11 Bundesländern wird nach Afghanistan abgeschoben.
Vor einigen Tagen ging wieder ein Abschiebeflieger Richtung Afghanistan. 7 Menschen aus NRW waren dabei.

Reinste Symbolpolitik wider menschlichen Anstandes.
Das wünsche ich mir für Najib und alle anderen potentiell Betroffenen sicher nicht.

Bisher sind knapp 2000 von 10000 Unterschriften für Najib's Petition geleistet worden. Eigentlich braucht es diese aus NRW. 

Aber als politisches Symbol sind Unterschriften aus der ganzen Republik auch sehr willkommen!

Vielen Dank 
Ein Kommentar von Joachim Spehl

---- // ----

Die Würde des Menschen ist unantastbar. (Deutsches Grundgesetz) 

Kommentare

  1. Wer glaubt, die Bundesregierung (und andere Regierungen) handelte nach christlichen Werten, ist naiv! Sie handelt auch nicht nach humanistischen Werten. Es geht einzig und allein um Geld und Macht. Sehr schnell wird Recht zu Unrecht!
    In der Vergangenheit wurden zum Glück immer wieder diejenigen, die durch Gesetze universale Menschenrechte mit Füßen traten, zur Rechenschaft gezogen.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen