Firmen integrieren - Staat schiebt ab! Gehts noch - Deutschland!

Bäcker Thomas u. Promise Ali. 
Vollkommen unsinnige Abschiebepraxis!

Bäcker Polz braucht Lehrlinge. Jedes Jahr könnte er ein bis zwei einstellen. 


Auf seiner Homepage sind dazu drei Vollzeitjobs ausgeschrieben. Es gibt viel zu tun. Der Familienbetrieb aus Ampermoching hat Filialen im ganzen Landkreis Dachau und beliefert Bio-Supermärkte in München. 

Ein Artikel aus der SZ vom 25.03.2017 >> 

Promise Ali heißt der 23-Jährige, der an diesem Freitagvormittag gemeinsam mit Konditorlehrling Lolade Bello die Backstube putzt. Seit drei Uhr morgens hat Promise die Lieferungen für die Filialen zusammengepackt. Für seine Vollzeitstelle ist er von Haimhausen nach Hebertshausen gezogen, er spielt aber noch für den SV Haimhausen Fußball.

----//----

GROTESK!

Wenn wir uns die Aussagen von Jens Spahn (CDU) u.a Politikerinnen und Politikern vor Augen führen, dann wird es mitunter schon grotesk. Firmen, oft aus dem Mittelstand, die händeringend nach Arbeitskräften suchen um ihren Betrieb fortführen zu können, werden die schon gut integrierten und ausgebildeten Arbeitskräfte / Lehrlinge von Heute auf Morgen aus dem Betrieb gerissen, weil der deutsche Staat diese Menschen abschieben will. 

Erst integrieren, dann nach erfolgter Integration abschieben. Was stimmt denn hier nicht? Wir fragen uns auch, warum diese vielen Fälle von gut integrierten Menschen nicht viel mehr Aufmerksamkeit in den Medien finden. Ich meine damit vornehmlich unsere öffentlich rechtlichen Medien, wie ARD und ZDF. 

Wir haben an unsere Leser eine Bitte! Wenn ihr Kenntnis darüber habt, dass in eurer Umgebung so ein Fall vorliegt, dann teilt uns es doch bitte mit. Wir würden dann sehr gern eine Fallsammlung z.B. an MONITOR, Frontal21 und auch Panorama weiterleiten. 

*Die Würde des Menschen ist unantastbar! 

Kommentare

  1. Wir alle werden im Allgemeinen seit Anbeginn der Zeiten von Psychopathen und Dummköpfen regiert.... Vielleicht sollte das Lämmervolk mal anders wähle, vielleicht auch mal linke Positionen neu bedenken,.... das sind die einzigen, vor denen das Establishment aus gutem Grund Angst hat, - und das nicht aus der Furcht heraus, das o.g. Volk könne Schaden nehmen.....

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin gegen ein bedingungsloses und unbegrenztes Bleiberecht für Migranten. Ich bin auch dagegen, dass aus Gründen falsch ausgelegtem Datenschutzes nicht veröffentlicht wird, wenn ein Migrant strafrechtlich auffällig geworden ist oder er durch Verschleierung von Details zu seiner Person sich Zutritt zu unserem Sozialsystem verschaffen will oder hat.

    Die Praxis aber, Personen nach generellen Richtlinien abzuschieben, auch wenn sie sich im Einzelfall gut integriet haben, ist ein Affront zu allen Versprechungen einer Integrationschance. Hier fehlt die Möglichkeit einer nachvollziehbaren Einzelfallentscheidung!

    AntwortenLöschen
  3. @Hartmut Hoffmann, ich habe Erklärungen von Politikprofs zum Wahlergebnis im Saarland gelesen. Danach hat die Vorstellung von Rot-Rot-Grün bei den Saarländern eine derartige Massenpanik ausgelöst, dass sie wie eine Flutwelle massenhaft die Wahllokale gestürmt und CDU gewählt haben! Offenbar gehört das Lämmervolk ebenfalls zur Gruppe der Psychopathen und Dummköpfe - da machste nix!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen